Laserbehandlungen

Drei verschiedene Lasersysteme stehen in meiner Praxis zu Therapiezwecken zur Verfügung:

Erbium-Laser:

Mit diesem Gerät werden Verdickungen bzw. Verhornungen der Haut flach und schonend abgetragen wie sog. Alterswarzen, bräunliche "Altersflecken", eindeutig gutartige Muttermale an Problemzonen (wie z.B. der Nasenspitze). Der Vorteil gegenüber den herkömmlichen Verfahren ist die Präzision der Abtragung (nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig) und die Schonung des verbleibenden Gewebes, das nicht erhitzt und damit nicht geschädigt wird. Diese beiden Merkmale führen zu schneller Heilung mit geringstmöglicher Narbenbildung.

 

KTP-Laser

Dieser Laser sendet grün-gelbes Licht aus und reagiert somit auf alles mit Erhitzung, was rot ist. Das heißt erweiterte Äderchen ("geplatzte Äderchen", Couperose im Gesichtsbereich) oder Blutschwämme und Feuermale können damit selektiv beseitigt werden. Dabei erhitzt sich nur das Blutgefäß, das man beseitigen will, nicht die direkt umgebende Haut, wodurch die Behandlung möglichst schonend, schnell heilend und wenig narbenbildend ist. Auch wenn es theoretisch funktionieren müßte: Erfahrungsgemäß aber zeigt das "Weglasern" sogenannter Besenreiser-Krampfadern an den Beinen mit dieser Methode keine zufriedenstellenden Ergebnisse, hier wird besser konventionell verödet.

 

Epilationslaser

Damit werden störende Haare entfernt, in erster Linie unerwünschter Haarwuchs im Gesichtsbereich bei Frauen. Der Laser sendet rotes Licht aus, das die Hautoberfläche durchdringt und mit den Haarwurzeln thermisch reagiert. So werden diese dauerhaft entfernt.

 

Hautarzt Dr. med. Johann Armann - Obere Bachstraße 18 - 94315 Straubing
Tel: 09421 21161 - Fax: 09421 81700 - www.hautarzt-dr-armann.de